Lila Bühne am 07.03.2018 in der AWO Kita Gohfeld

 

L: Wir waren in einem neuen Kindergarten und haben uns ein Puppentheater angeguckt!

D: Da hat es geregnet!

 

Und das Stück hieß…:

F: Bruderherz….?

M: Schwester Frosch und Bruder Bär

R: Bruder Bär und Schwester Frosch

14 mutige Abenteurer befreien freche Livi

 

Löhne, den 12.02.2018

Im Löhner Kindergarten „Plumpaquatsch“ überschlugen sich an Rosenmontag die Ereignisse.

Während die Kwaks gemütlich frühstückten (s. Foto), stellten sie fest, dass jemand fehlte.

  1. (4 J.), so konnte aber schnell festgestellt werden, hatte sich für heute abgemeldet. Auch L. (20 J.) war entschuldigt.

Unentschuldigt fehlte allerdings Kwaksbewohner „Livi“ (sieht der Handpuppe „Living Puppet“ zum Verwechseln ähnlich)!

Dornröschen im Theater (Randale)

Zusammengefasst von den Kwaks

F: Die haben ein Baby gekriegt

J: Die königliche Hebamme hat die beiden umgeschubst als sie mit dem Baby rauskam

 

L: Der König ist umgefallen, weil die ein Baby gekriegt haben

 

 

 

R: Und da kamen Elfen und eine schwarze Fee

R: Eine war ein bisschen böse, weil die die Fee nicht eingeladen hatten, weil sie zu wenig Goldteller hatten

V: Die haben dem Kind alle was gewünscht.

L: Das Baby sollte 100 Jahre schlafen

V: hat die letzte gewünscht damit die nicht sterben sollte! Vorher hat die böse Fee gesagt, Dornröschen sollte sterben

R: ...und sich an einer Spindel stechen

L:...und sterben

R:... wenn sie 15 Jahr ist

N: Die Mutter hat gesagt "Verbrennen!" die Spindeln

L: Dann ist sie groß geworden

F: Dann hat der Mann gesagt, der noch da war, also nicht der König, okay jetzt muss ich auf dich aufpassen und das Mädchen hat ihn gewürgt. Aus Spaß! [Schwitzkasten]

 

J: Die alte, die gespinnt hat, die hat zu ihr gesagt "Doch das nicht so gefährlich. Und dann wollte die alte ihr noch was sagen und dann hat sie sich gepikst und dann ist sie gestorben!"

 

A: Sie hat geschlafen

R: 100 Jahre!

R: Das ganze Königreich hat geschlafen.

M: Zwei Männer haben da aufgepasst, der eine hatte so grüne Sachen und der andere so graue.

A: Der grüne war Hecke

R: Der silberne war die Dornen! Und dann ha se noch n Lied gesungen! "Du kommst hier nicht rein, du kommst hier nicht rein!"

L: Ein Prinz hat dann zu denen Dornenvögel gesagt!

R: Und der Prinz hat gesagt, ihr habt gleich Pause! In 3,2,1...

W: Dann hat der Prinz gesagt "Feierabend, hetzt könnt ihr ins Bett gehen!"

Len: Dann ist Dornröschen wieder aufgewacht!

L: Der Prinz hat gesagt, dass die sich kennenlernen!

 

R: Zum Schluss haben die Weihnachten gefeiert und nochmal gesungen und sich verbeugt

R: Und wir haben geklatscht!

J: Das Dornröschen war halt nur ein bisschen moderner!

 

 

Der sportlichste Plumpagarten der Welt ist weiter sportlich unterwegs!

Nach dem Triathlon Anfang September starteten 8 Erwachsene und 8 Kinder des Plumpas beim diesjährigen Wohltätigkeitslauf in Löhne!

Das ist auch der Presse aufgefallen:

http://m.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Herford/Loehne/2999097-Buergermeister-Bernd-Poggemoeller-lobt-Engagement-beim-17.-Loehner-Wohltaetigkeitslauf-Richtige-Wahl-mit-Fitness-Gutes-tun

 

Am Dienstag, 19.09.2017 und Mittwoch, den 20.09.2017, war Frau Koch bei uns im Plumpa

Y.: Frau Koch war da!

L. Wir haben da den Knacktest gemacht und Zähne geputzt. Wir mussten schaffen, in drei Sekunden fertig zu sein!

W: Und das haben wir geschafft.

J: Der Knacktest ist was, wo man die Sachen zum Essen hochhalten soll, da Gemüse, und wenn man was hochhält dann zählt sie bis 3 und dann müssen wir alle zusammen da reinbeißen. Dann knackt das. Und dann danach durften wir unsere eigenen Sachen essen, die wir mithatten.

 

 

R: Wir hatten eine Möhre.

J: Zwieback

R: Eine Gurke

J: Apfel

R: Kohlrabi!

R: Krusten Brot ist gut für die Zähne.

V : Und hartes Brot.

L: Beim Knacktest haben wir mit Paprika geknackt.

J: Und Zwieback. Der war am lautesten. Und lecker.

W: Den haben wir gemacht weil wir wollten wissen, was gesund ist und was nicht. Und wir wollten wissen, was gut ist und nicht.

L: Das ist für die Zähne gesund.

F: Dann haben sie was zu tun! Und dann trauen sich Karius und Baktus nie mehr raus.

L: Das sind Bakterien und die machen unsere Zähne kaputt.

 

A: Wir haben gestern so ein Spiel gemacht, was nicht so gut ist oder doch gut!

F: Und wir haben gestern das mit Frau Kochs großen Beutel gemacht. Und dann hat sie den fröhlichen Zahn aufgestellt und den traurigen und dann hab ich nicht was ganz gutes gezogen sondern ein Sandwich.

L: Du meinst ein Baguette Brot

F: Da war Ei drauf und Schinken und Salat. Das war dann gut für die Zähne.

 

V: Frau Koch hat uns eine Geschichte über den kleinen Riesen erzählt und die ist eine Zahnärztin.

A: Die zeigt uns das man nicht Süßigkeiten essen soll, welche nicht gesund sind oder die gesund sind zeigt die uns.

R: oder dass wir Obst oder Gemüse essen

J: Wir haben das mitn Riesen gemacht. Mitn kleinen Riesen und der wollte nie zum Zahnarzt und hat ne süße Zahnpasta genommen und Frau Koch hat den Zahn geschenkt gekriegt und dann hat Frau Koch ihn auseinader genommen, weil man den auseinander nehmen konnte und das war gut

F: Und das war ein echter Zahn von ein Riese.

 

L: Rosamunde das Krokodil war auch mit!  Das hat auch Zähne geputzt.

A: Die hat uns gezeigt, wie man Zähneputzen kann und weißt du, die zeigt und was sie kann.

 

 

J: Frau Koch hat gesagt, im Kindergarten sind besser ein Brot und Brötchen und Gemüse und Äpfel und Möhren. Das ist besser als Süßigkeiten.

J: Süßigkeiten sind lecker hat sie gesagt, aber...

L: Da muss man danach die Zähne putzen.

W: Da helfen Mama und Papa! Am besten mit Pfefferminz-Kaugummi-Zahnpasta. Also die so schmeckt nach frischem Kaugummi.

 

Yeah! Toll war es! Und Urkunden und neue Zahnbürsten gab es auch!