Löhne: Am 09.04.2014, einen Tag nach dem Blitzmarathon, besuchten die angehenden Schulkinder des Integrativen Kindergartens Plumpaquatsch die örtliche Polizeistelle in Löhne an der Oeynhauser Straße.

Die am Ende des vormittags zu Hilfs-Sheriffs ernannten Jungen und Mädchen erkundeten unter der Leitung von Herrn Rasche zunächst das Polizei-Auto: „Warum ist das Polizei-Auto blau? Wieso hat das zwei Rückspiegel?“. Diese und weitere Fragen beantwortete Herr Rasche fachmännisch. Auch auf Fragen der Erzieher wusste er stets eine Antwort. Anschließend ging es spannend weiter: Wir besuchen „Michael“ in der Zentrale. Der hat ganz viele Geräte und kann mit Polizei-Autos sprechen - und sogar nachschauen, wo Timo wohnt!

 

Weiter geht es zum Gefängnis … Doch uns erwartete „nur“ ein eiserner Stuhl! „Eine richtige Zelle haben wir hier nicht. Die „Bösen“ warten bis zur Verlegung hier auf dem Stuhl.“ Bequem ist der Stuhl nicht, und auch alle zusammen schaffen wir es nicht, ihn hochzuheben. Wir stellen fest: Dafür braucht der Dieb Werkzeug! „Den Werkzeugkasten nehmen wir ihm vorher ab!“, versichert Rasche lachend.

 

Nun gehen wir eine Treppe nach oben: Fingerabdrücke machen, Finger auf das Stempelkissen und dann auf unseren Ausweis. Sven ist schon ganz aufgeregt: „Aber macht die Finger wieder sauber - sonst kriege ich Ärger mit meiner Schwester, wenn ihr Auto dreckig ist!“.

 

Zum Schluss durften wir noch etwas ganz besonderes hören: Die neue Sirene der Polizei-Autos!

 

Der Chef persönlich „zeigt“ uns das neue Geräusch, das noch kaum einer kennt. Wow!